zur Startseite
15

Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik

33. MDR-Musiksommer 2024
vom 2. bis 31.8.2024
in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen


Klassik, Operette & Crossover

Vom 2. bis zum 31. August präsentiert der MDR-Musiksommer 28 atmosphärische Konzerte in ganz Mitteldeutschland.

Kontakt

Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik
Augustusplatz 9a
D-04109 Leipzig

Telefon: +49 (0)345-300 8702
E-Mail: musiksommer@mdr.de

Bewertungschronik

Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik

© MDR/Kaupo Kikkas
Konzert

Feierliche Eröffnung des MDR-Musiksommers

MDR-SINFONIEORCHESTER
Lucie Leguay | Dirigentin
Valentine Michaud | Saxophon


Georges Bizet: "Carmen" Orchestersuite Nr. 1
Claude Debussy: Prélude à l´après-midi d´un faune
Alexander Glasunow: Konzert für Altsaxophon und Streichorchester Es-Dur op. 109
Francis Poulenc: Sinfonietta für Orchester FP 141

Die französische Dirigentin Lucie Leguay gehört zu den interessantesten Persönlichkeiten ihres Fachs und stand bereits am Pult von zahlreichen großen deutschen und französischen Orchestern. Bei ihrem Debüt mit dem MDR-Sinfonieorchester bringt sie Musik aus ihrer Heimat mit – Berühmtes wie Musik aus Georges Bizets Carmen und weniger Bekanntes wie Francis Poulencs vor Lebenslust sprühende Sinfonietta. In Verbindung mit dem Weltstar Valentine Michaud am Saxophon erwartet Sie ein unvergessliches Konzerterlebnis im traumhaften Ambiente des Sangerhäuser Rosariums!

Open-Air-Konzert mit überdachtem Publikumsbereich

39 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Feierliche Eröffnung des MDR-Musiksommers bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Feierliche Eröffnung des MDR-Musiksommers

© Andy Staples
Konzert

Bach-Kantaten

Voces8

"Draw on Sweet Night" - Werke von Thomas Tallis, John Wilbye, Johannes Brahms, Max Reger, Arvo Pärt u.a.

Die aktuelle A-cappella-Landschaft ist schier unüberschaubar. Doch wie weit man auch in sie hineinspäht, es gibt derzeit kaum bessere Botschafter der höchsten Stimmkultur als diese acht Vokalvirtuosen. Voces8 nennt sich das britische Vokalensemble, das überragende sängerische Fähigkeiten mit perfekter stimmlicher Harmonie paart. Den Sinn für unkonventionelle Programmgestaltung haben Voces8 darüber hinaus zu einem Markenzeichen erster Güte werden lassen. Im Dom zu Nordhausen präsentiert das Oktett ein Programm, in dem die Himmel von der Ehre Gottes erzählen. Doch bleibt Voces8 sich treu und entwirft ein stimmgewaltiges Programm mit Werken aus vier Jahrhunderten mit einem frischen Mix der Stile, dem entrückt Himmlischen und dem wohltuend Geerdeten.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Bach-Kantaten bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bach-Kantaten

© MDR/Kaupo Kikkas
1 Konzert

Stolz zusammen

MDR-KINDERCHOR
Voces8
Alexander Schmitt | Dirigent


Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Anton Bruckner, Jonathan Dove, Bob Chilcott u. a.

Das noch junge, aber inzwischen weltberühmte britische Vokalensemble Voces8 trifft in diesem spannenden Konzert auf den einzigen Kinderchor der ARD. Seinerseits als Institution mehr als 75 Jahre alt, spiegelt der MDR-Kinderchor in seiner künstlerischen Entwicklung das Prinzip der ständigen Erneuerung wider. Alexander Schmitt, seit fünf Jahren Künstlerischer Leiter des Chores, ist stets auf der Suche nach musikalischen Begegnungen in stilistischen Grenzbereichen, was sich in vielfältigen Programmen und Kooperationen niederschlägt. So auch in dieser ungewöhnlichen Partnerschaft, aus der gegenseitige künstlerische Befruchtung und spannende Programme gleichermaßen resultieren.

39/29/14 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Stolz zusammen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Stolz zusammen

Bildrechte: Marco Borggreve
Konzert

Classiques français

MDR-SINFONIEORCHESTER
Lucie Leguay | Dirigentin
Valentine Michaud | Saxophon


Georges Bizet: "Carmen" Orchestersuite Nr. 1
Claude Debussy: Prélude à l´après-midi d´un faune
Alexander Glasunow: Konzert für Altsaxophon und Streichorchester Es-Dur op. 109
Francis Poulenc: Sinfonietta für Orchester FP 141

Zum »französischen« Repertoire gehört im Grunde genommen auch Alexander Glasunows Saxophonkonzert. Als »opus ultimum« 1936 im Pariser Exil entstanden, trägt es die Handschrift eines altersweisen, in der Instrumentationskunst bestens bewanderten spätromantischen Tonschöpfers. Dem Begründer des weltberühmten Raschèr-Quartetts, Sigurd Raschèr, gewidmet, gehört das Konzert seit seiner Uraufführung zu den beliebtesten und dankbarsten Stücken für Saxophon, an diesem Abend kongenial interpretiert durch die wunderbare Valentine Michaud.

49/39 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Classiques français bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Classiques français

© MDR/Andreas Lander
Konzert

Concerto grosso

Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters
Thomas Fleck | Violine und Leitung
Bernadett Mészáros | Cembalo


Antonio Vivaldi: Sinfonie (Concerto) g-Moll RV 156 für Streicher
Arcangelo Corelli: Concerto grosso F-Dur op. 6 Nr. 2
Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll für Violine, Streicher und Basso continuo BWV 1041
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso B-Dur op. 6 Nr. 7 HWV 325
Georg Philipp Telemann: Orchestersuite B-Dur TWV 55:B5 ("Völker-Ouvertüre")

Ein glanzvoller Abend mit Preziosen der deutschen und italienischen Barockmusik erwartet die Besucher dieses Konzertes in der 2015 als Kulturkirche wiedereröffneten, ursprünglich romanischen Basilika St. Peter in Weißensee. In stimmungsvollem Ambiente erklingen Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi, darunter Bachs berühmtes Violinkonzert in a-Moll. Unter der Leitung von Thomas Fleck gehen die Musikerinnen und Musiker des MDR-Sinfonieorchesters abseits ihres Produktionsalltags ihrer heimlichen Liebe für diese 300 Jahre alte Musik nach und stellen damit nicht zuletzt ihre künstlerische Vielseitigkeit unter Beweis.

35/25 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Concerto grosso bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Concerto grosso

© Kaupo Kikkas
Konzert

Te Deum 1

MDR-SINFONIEORCHESTER
MDR-RUNDFUNKCHOR
Philipp Ahmann | Dirigent


Wolfgang Amadeus Mozart: "Veni sancte spiritus" Motette KV 47
Joseph Haydn: "Insanae et vanae curae" Motette Hob. XXI: 1/13c
Wolfgang Amadeus Mozart: "Misericordias domini" KV 222
Joseph Haydn: Te Deum C-Dur Hob. XXIIIc:2 (für Kaiserin Marie Therese)
Wolfgang Amadeus Mozart: "Ave verum corpus" KV 618
Franz Schubert: Messe Es-Dur D 950

Einen Abend mit geistlicher Vokalmusik der musikalischen Klassik im repräsentativen Gewand bietet dieses Konzert mit Chor und Sinfonieorchesterdes Mitteldeutschen Rundfunks. Der Bogen reicht dabei von Wolfgang Amadeus Mozarts berühmtem Ave verum corpus über Joseph Haydns Te Deum für die Kaiserin Marie Therese bis zu Franz Schuberts großer Messe in Es-Dur. Philipp Ahmann gelingt mit diesem Programm die perfekte Balance zwischen tiefster innerer Einkehr und opulenter Klangpracht – ein wahrhaft bewegendes Hörerlebnis.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Te Deum 1 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Te Deum 1

© Mirjam Knickriem
Konzert

Katja Riemann – Karneval des Glücks

Katja Riemann | Sprecherin
Franziska Hölscher | Violine
Marianna Shirinyan | Klavier


"Karneval des Glücks" - Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Camille Saint-Saens, Igor Stravinsky sowie Texte von Roger Willemsen

Tiere sind die besseren Menschen, fand Roger Willemsen und schrieb mit diesem Grundgedanken einen neuen Text für Camille Saint-Saëns‘ „Karneval der Tiere“: Hier trägt die Weinbergschnecke Lipgloss, der Elefant wandelt als Crossover-Künstler zwischen Techno und Beethoven und die Fischer-Chöre singen im Aquarium. Charmant, scharfzüngig und voller Esprit ist Willemsens Text, mit dem Schauspielerin Katja Riemann durch das tierische Fest führt. Gemeinsam mit ihren Trio-Kolleginnen Franziska Hölscher und Marianna Shirinyan feiert sie auf Klavier, Geige, Tenorflöte und Schlagwerk den musikalischen Karneval und Willemsens Wortkunst gleichermaßen. Im zweiten Teil ihres Programms „Karneval des Glücks“ kombinieren die drei Künstlerinnen Willemsens Text „Das müde Glück“ mit Musik von Strawinsky, Mozart und Elgar.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Katja Riemann – Karneval des Glücks bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Katja Riemann – Karneval des Glücks

© Johannes Link
Konzert

Fest im Park (Bibliothek)

Weimarer Gitarrenquartett
Maja Schütze | Mandoline


Werke von Georges Bizet, Fanny Hensel, Clara Schumann, Peter Šavli u. a.

Zu einem "Fest im Park" lädt der MDR-Musiksommer 2024 ins Kloster Altzella ein. An reizvollen Plätzen der mittelalterlichen Klosteranlage verbinden sich eindrucksvolle Konzerterlebnisse mit einem attraktiven Parkambiente. Das junge, aber bereits international renommierte Weimarer Gitarrenquartett und die berühmte Mandolinen-Virtuosin Maja Schütze sorgen für einen hervorragenden musikalischen Auftakt in der Bibliothek des Konversenhauses.

19 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Bitte beachten Sie: Diese Spielstätte ist nicht barrierefrei.

Sie möchten mehr als ein Konzert beim "Fest im Park“ genießen? Dann besuchen Sie mit einem Kombiticket die ersten beiden Veranstaltungen für 30 €: Erleben Sie 16 Uhr in der Bibliothek das Weimarer Gitarrenquartett und um 18 Uhr den Auftritt des MDR-Kinderchor in der Scheune.

Fest im Park (Bibliothek) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Fest im Park (Bibliothek)

© MDR/Kaupo Kikkas
Konzert

Fest im Park (Scheune)

MDR-KINDERCHOR
Alexander Schmitt | Dirigent


Grusellieder

Im zweiten Teil des "Festes im Park" wird der MDR-Kinderchor unter Leitung von Alexander Schmitt mit seinem neuen Programm "Grusellieder" jung wie alt eine Gänsehaut erzeugen. Mit viel Humor, Augenzwinkern und Spaß an der Musik interpretieren die jungen Sängerinnen und Sänger in diesem Familienkonzert "schauerliche" Lieder. Begleitet werden sie von Klavier, Schlagzeug und Theremin.

19 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Bitte beachten Sie: Diese Spielstätte ist nicht barrierefrei.

Sie möchten mehr als ein Konzert beim "Fest im Park" genießen? Dann besuchen Sie mit einem Kombiticket die ersten beiden Veranstaltungen für 30 €: Erleben Sie 16 Uhr in der Bibliothek das Weimarer Gitarrenquartett und um 18 Uhr den Auftritt des MDR-Kinderchor in der Scheune.

Fest im Park (Scheune) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Fest im Park (Scheune)

© Ludwig Angerhöfer
1 Konzert

Fest im Park (Klosterwiesen)

Weimarer Gitarrenquartett
Maja Schütze | Mandoline
BlechBläserCollegium Leipzig


Werke von George Gershwin, Richard Wagner, Bedrich Smetana, Nikolai Rimski-Korsakow u. a.

Teil drei des "Festes im Park" führt das MDR-Musiksommer-Publikum zum Wandelkonzert in den Gartenbereich des Klosters Altzella. An reizvollen Plätzen der mittelalterlichen Klosteranlage verbinden sich eindrucksvolle Konzerterlebnisse mit einem attraktiven kulinarischen Angebot zu einem Fest der Sinne. Das junge, aber bereits international renommierte Weimarer Gitarrenquartett, die berühmte Mandolinen-Virtuosin Maja Schütze und das BlechBläserCollegium Leipzig sorgen für Konzert-Highlights auf den illuminierten Klosterwiesen. Die abschließende "Blaue Stunde auf den Klosterwiesen" findet mit Catering statt.

39 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Open-Air-Veranstaltung

Bitte beachten Sie: Diese Spielstätte ist nicht barrierefrei.

Fest im Park (Klosterwiesen) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Fest im Park (Klosterwiesen)

© MDR/Tom Schulze
Konzert

Te Deum 2

MDR-SINFONIEORCHESTER
MDR-RUNDFUNKCHOR
Philipp Ahmann | Dirigent


Wolfgang Amadeus Mozart: "Veni sancte spiritus" Motette KV 47
Joseph Haydn: "Insanae et vanae curae" Motette Hob. XXI: 1/13c
Wolfgang Amadeus Mozart: "Misericordias domini" KV 222
Joseph Haydn: Te Deum C-Dur Hob. XXIIIc:2 (für Kaiserin Marie Therese)
Wolfgang Amadeus Mozart: "Ave verum corpus" KV 618
Franz Schubert: Messe Es-Dur D 950

Die Tatsache, dass Franz Schubert für die meisten seiner heute unsterblichen Werke keinerlei Entlohnung erhielt, hat einen tragischen Anstrich. Im Nachhinein muss man seinem überlieferten Stoßseufzer »Mich sollte der Staat erhalten!« Recht geben, denn die prekären Lebensumstände trugen wesentlich zu seinem frühen Tod bei. Auch die heute berühmte Es-Dur-Messe schrieb Franz Schubert aus eigenem Antrieb – für seinen Freund, den Chorregenten Michael Leitermeyer. Von diesem später als Schuberts Requiem bezeichnet und erst durch Johannes Brahms mehr als drei Jahrzehnte später der Vergessenheit entrissen, widerspiegelt das monumentale Sakralwerk die spezielle Frömmigkeit des Komponisten (der die katholische Hierarchie ablehnte) und seine kompositorische Meisterschaft gleichermaßen.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Te Deum 2 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Te Deum 2

© MDR/Andreas Lander
Konzert

Zauberhaft

Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters
Christian Sprenger | Flöte
Katharina Sprenger | Violine
Adam Markowski | Viola
Anna Niebuhr | Violoncello
Günter Schoßböck | Sprecher


Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Zauberflöte"

Es gibt wohl keinen Musikliebhaber, der die Zauberflöte nicht kennt. Aber stellen Sie sich vor, es gäbe keine Tonträger! In dieser Situation waren die Mozart-Fans vor 200 Jahren. Zum Glück gab es kongeniale Bearbeiter wie Franz Heinrich Ehrenfried, dank derer es möglich wurde, die unsterbliche Musik des Klassikers in Wohnzimmer und Salons zu holen. Christian Sprenger, Soloflötist des MDR-Sinfonieorchesters, und sein künstlerischer Partner Günter Schoßböck haben aus Ehrenfrieds anspruchsvoller Bearbeitung und Emanuel Schikaneders Text (samt Bühnenanweisungen!) eine höchst unterhaltsame Version geschaffen, die dem Publikum einen außergewöhnlichen Opernabend garantiert.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Zauberhaft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Zauberhaft

© Petra Hajska
Konzert

Barock perfekt

Collegium Marianum
Jana Semerádová | Traversflöte und Leitung
Elionor Martínez Lara | Sopran


Antonio Vivaldi: "In furore iustissimae irae" RV 626 Mottetto per soprano, due violini, viola e basso
Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll RV 439 (op. 10 Nr. 2) für Flöte, Streicher und Basso continuo "La Notte"
Georg Friedrich Händel: "Ah! che troppo ineguali/O del ciel!" HWV 230
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Giovanni Battista Ferrandini: "Ecce quell tronco" Cantata fatta per il Santo Sepolcro

Atemberaubende Musikalität bei perfekter Abstimmung zwischen den Instrumenten: Wenn das Prager Originalklang-Ensemble Collegium Marianum die Bühne betritt, ist ein gelungener Konzertabend garantiert. Mit unermüdlichem Forscherdrang hat Leiterin Jana Semerádová schon manchen barocken Schatz gehoben, so auch in diesem Programm mit einer geistlichen Kantate von Ferrandini. Daneben erklingen selten gespielte Vokalwerke der barocken Großmeister Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel, ergänzt durch Johann Sebastian Bachs berühmte h-Moll-Suite. In der geschichtsträchtigen Erfurter Augustinerkirche präsentiert das Collegium Marianum Barockmusik im stimmungsvollen Ambiente.

35/25 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Barock perfekt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Barock perfekt

© MDR/Adam Markowski
Konzert

Klassik im Trio

Klaviertrio TaSte-Re:
Heiko Reintzsch | Klavier
Wolfram Stephan | Violoncello
Yuka Tanabe | Violine


Heinrich von Herzogenberg: Klaviertrio d-Moll op. 36
Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur op. 97 (Erzherzog-Trio)

Die Fähigkeit zum Zuhören und das Zügeln des eigenen Egos sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Kammermusikensemble. Besonders gilt dies für ein Klaviertrio, in dem sich die beiden Streicher der akustischen »Übermacht« eines Konzertflügels gegenübersehen. TasTe-Re (der Name bildet sich aus den Anfangsbuchstaben der Musiker) widmet sich bereits seit vielen Jahren diesem künstlerischen Balanceakt. Und auch die größten Komponisten hat es stets gereizt, sich in diesem schwierigen Genre zu beweisen. Das klangliche Spannungsfeld zwischen Beethovens berühmtem »Erzherzog-Trio« und dem tiefsinnig-romantischen Werk des Wahlleipzigers Heinrich von Herzogenberg auslotend, lädt das Ensemble zu einem intensiven Konzerterlebnis im stimmungsvollen Köthener Spiegelsaal.

Bitte beachten Sie: Diese Spielstätte ist nicht barrierefrei.

29/19 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Klassik im Trio bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Klassik im Trio

© MDR/Andreas Lander
Konzert

Vokal 1

MDR-RUNDFUNKCHOR
Philipp Ahmann | Dirigent


Johannes Brahms: Fünf Gesänge op. 104
für gemischten Chor a cappella
Mirela Ivičević: Innate Heaven (Music for religious institutions, Chapter I)
Anton Bruckner: Abendzauber WAB 57 ("Der See träumt zwischen Felsen")
Johannes Brahms: Vier Gesänge für Frauenchor op. 17 mit Begleitung von zwei Hörnern und Harfe
Gustav Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen

Zwischen Klängen deutscher Romantik und deren zeitgenössischer Reflexion bewegt sich dieses Programm, dessen fein austarierte Facetten Philipp Ahmanns ambitionierte Programmgestaltung einerseits und die Wandlungsfähigkeit des MDR-Rundfunkchores andererseits aufs Beste präsentieren. Einen tiefen Einblick in die Klangwelt von Johannes Brahms bieten beispielsweise die Gesänge für Frauenchor op. 17, in denen die ergänzende Instrumentation mit dem Horn als musikalischem Sinnbild des geheimnisvollen Waldes und dem Harfenklang als Symbol äolischer Winde die vertonte Dichtung eindrucksvoll untermalt.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Vokal 1 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Vokal 1

© MDR/Kaupo Kikkas
1 Konzert

Klassisch modern

Lena Carina Bendzulla | Alt
Wolfram Stephan | Violoncello
Sebastian Krause | Posaune
Heiko Reintzsch | Klavier


Werke von Kurt Weill, Arnold Schönberg, Stefan Wolpe u.a.

Im 2019 neu eröffneten Bauhaus-Museum Dessau- Roßlau erleben Sie ein farbenprächtiges Programm von Klassikern der Moderne aus der Gründungsphase des Bauhauses, und dies in ungewöhnlicher Besetzung. Lieder von Kurt Weill und Stefan Wolpe treffen auf Kammermusik des Jubilars Arnold Schönberg (150. Geburtstag) und des Zeitgenossen Arvo Pärt. Darüber hinaus hält der Abend etliche klangliche Überraschungen bereit, wenn sich etwa Posaune und Cello solistisch und im Duett begegnen. Mitglieder der MDR-Klangkörper beweisen hier wieder einmal ihre Innovationsfreude, gepaart mit künstlerischer Meisterschaft.

29/19 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Klassisch modern bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Klassisch modern

© Ludwig Angerhöfer
Konzert

Brass 1

BlechBläserCollegium Leipzig
Thomas Winkler | Schlagzeug


Werke von George Gershwin, Richard Wagner, Bedřich Smetana, Nikolai Rimski-Korsakow u. a.

Seit mehr als 30 Jahren gehören die Leipziger Blechbläser zu den festen Größen in der mitteldeutschen Kammermusikszene. In wechselnden Besetzungsgrößen und in Kooperationen mit Künstlern anderer Provenienz erfreuen die Musiker des MDR-Sinfonieorchesters seither mit vielfarbigen Programmen ihr Publikum. Hochprofessionell, stets aber auch mit einem Augenzwinkern unternehmen sie ihre Streifzüge durch die Welt der Musik und machen dabei weder vor der romantischen Oper noch vor lateinamerikanischer Folklore halt. Ein vergnügter Konzertabend ist damit garantiert …

29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Im Ticket ist der Eintritt auf die Landesgartenschau zwei Stunden vor Beginn des Konzertes enthalten.

Open-Air-Konzert ohne Regenvariante

Brass 1 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Brass 1

© MDR/Kaupo Kikkas
Konzert

Vokal 2

MDR-RUNDFUNKCHOR
Philipp Ahmann | Dirigent


Johannes Brahms: Fünf Gesänge op. 104
für gemischten Chor a cappella
Mirela Ivičević: Innate Heaven (Music for religious institutions, Chapter I)
Anton Bruckner: Abendzauber WAB 57 ("Der See träumt zwischen Felsen")
Johannes Brahms: Vier Gesänge für Frauenchor op. 17 mit Begleitung von zwei Hörnern und Harfe
Gustav Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen

Die Lieder von Johannes Brahms – auf dem Höhepunkt seiner Meisterschaft entstanden – spiegeln das romantische Klangideal par excellence wider. Die Fünf Gesänge op. 104, die er als 55-jähriger Junggeselle schrieb, offenbaren dabei eine äußerst nostalgische, mitunter sogar tragische Stimmung. Das verwundert nicht, denn Brahms hat Texte ausgewählt, in denen es um die verlorene Jugend, den Übergang des Sommers zum Herbst und letztlich um die Sterblichkeit des Menschen geht. Gepaart mit intensiven, schwebenden Melodien und komplexen Harmonien, stellen diese Lieder hohe Ansprüche an jeden Chor – sind also bestens geeignet für die unübertroffene künstlerische Qualität des MDR-Rundfunkchores.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Vokal 2 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Vokal 2

© MDR/Andreas Lander
Konzert

Stabat mater

KAMMERSYMPHONIE LEIPZIG
Katharina Sprenger | Violine und Leitung
Alba Vilar Juanola | Sopran
Nadiya Zelyankova | Alt
Cornelia Osterwald | Orgel


Antonio Vivaldi: "Nulla in mundo pax sincera" RV 630 Motette für Sopran, Streicher und Basso continuo
Antonio Vivaldi: Stabat mater RV 621
(für Altstimme, Streicher und Basso continuo)
Giovanni Battista Pergolesi: "Stabat Mater" für Sopran, Alt, Streicher und Basso continuo

Das mittelalterliche Gedicht Stabat mater dolorosa (Stand die Mutter schmerzerfüllt) gehört zu den meistvertonten Texten der Musikgeschichte. Tonschöpfer aller Epochen – vom Renaissance-Komponisten Josquin Desprez bis zum Zeitgenossen Arvo Pärt – haben den Text über die Leiden der Gottesmutter Maria als Basis ihrer Werke verwendet. Zu den berühmtesten Vertonungen der Barockzeit gehört das Stabat mater von Giovanni Battista Pergolesi, ist es doch zugleich ein sehr persönlicher Abschied von der Welt: Pergolesi starb wenige Wochen nach der Fertigstellung im Alter von nur 26 Jahren an Tuberkulose. Zusammen mit Antonio Vivaldis Version begeistert dieses Programm in der stimmungsvollen Schneeberger St.-Wolfgangskirche mit ebenso einfühlsamer wie repräsentativer Barockmusik.

35/25 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Stabat mater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Stabat mater

© Michael Kleinrensing
1 Konzert

Heute Nacht oder nie 1

MDR-SINFONIEORCHESTER
Florian Ludwig | Dirigent
Kristiane Kaiser | Sopran
Mirko Roschkowski | Tenor
Carl Rumstadt | Bariton
Jana Herold | Moderation


Hits aus Operette, Revue und Film

»Auf ins Metropol« … Lassen Sie sich entführen in eine schillernde Welt der Musik, des Theaters, der Revue, so wie sich Tausende und Abertausende seinerzeit Abend für Abend aufmachten, um in Berlin die neuesten »Schlager« zu feiern. So mancher »Hit« entstand für die Bühne. Das Radio ermöglichte es ab Mitte der 1920er Jahre, sie auch andernorts zu hören – immer und immer wieder. Und was wurde am liebsten besungen? Natürlich alles zum Thema »Liebe«. Das Programm ist bunt, die Verse laufen wie geschmiert und die Pointen sitzen: Die Hits der »Roaring Twenties« sind Zeugnis einer brodelnden Epoche zwischen Shimmy und Foxtrott; vom Richard-Tauber-Hit bis zur Filmmusik, von vergessenen Ohrwürmern eines Willy Rosen oder Paul Abraham bis zu solchen, die es wieder werden können, ist alles dabei.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Heute Nacht oder nie 1 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Heute Nacht oder nie 1

© MDR/Kaupo Kikkas
Konzert

Brass 2

BlechBläserCollegium Leipzig
Thomas Winkler | Schlagzeug


Werke von George Gershwin, Richard Wagner, Bedrich Smetana, Nikolai Rimski-Korsakow u. a.

1992 fanden sich fünf Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters erstmals als »Leipziger Blechbläserensemble « zusammen. Sie verband nicht nur eine gemeinsame Orchestertätigkeit; vielmehr hatten sie bereits in anderen Ensembles und als Solisten genug Erfahrungen gesammelt, um nun ihre Visitenkarte als eigenes Quintett abzugeben. In den folgenden drei Jahrzehnten erweiterten die Musiker ihr Repertoire auch in größeren Blechbläserbesetzungen und in Konzerten mit Orchester, Vokalsolisten und sogar Chören. CD-Produktionen spiegeln ebenso wie Auftritte im In- und Ausland die künstlerische Bandbreite wider, die nahezu alle europäischen und amerikanischen Musikepochen und -stilrichtungen umfasst und dabei nie den Spaß am Musizieren außer Acht lässt.

Open-Air-Konzert ohne Regenvariante

Bitte beachten Sie: Diese Spielstätte ist nicht barrierefrei.

29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Brass 2 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Brass 2

© Mischa Blank
Konzert

Heute Nacht oder nie 2

MDR-SINFONIEORCHESTER
Florian Ludwig | Dirigent
Kristiane Kaiser | Sopran
Mirko Roschkowski | Tenor
Carl Rumstadt | Bariton
Jana Herold | Moderation


Hits aus Operette, Revue und Film

Im einhundertsten Jahr seines Bestehens überrascht das MDR-Sinfonieorchester mit einem Programm der heiteren Muse und ewig jungen Melodien aus der Blütezeit der frühen Rundfunkjahre. Von Emmerich Kálmán und Franz Lehár über Eduard Künneke und Victor Hollaender bis zu Ernst Krenek und Erich Wolfgang Korngold reicht die vielfarbige Palette aus Stücken für die Operetten- und Kabarettbühnen, die sich allesamt im damals neuen Medium Radio der 1920er Jahre wiederfanden. Unter der bewährten Leitung von Florian Ludwig, einem ausgewiesenen Experten für dieses Metier, macht sich das MDR-Sinfonieorchester auf eine Reise zu den eigenen Ursprüngen.

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Heute Nacht oder nie 2 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Heute Nacht oder nie 2

© MDR/Andreas Lander
Konzert

Tenor!

Yongkeun Kim | Tenor
Falk Hoffmann | Tenor
Thembinkosi Mgetyengana | Tenor
Kent Carlson | Tenor
Graham Welsh | Klavier


Henry Purcell: "See, see my many colour'd fields"
Alessandro Scarlatti: "Forte l'alma"
Georg Friedrich Händel: "Dì ad Irene"
Reinhard Keiser: "Spricht mir euer Hass"
Jean-Philippe Rameau: "Aimable et digne objet"
Antonio Salieri: "Di questo bosco ombroso"
Ignaz Holzbauer: "Menschenliebe ist der Grund"
Domenico Cimarosa: "Nel mio sen"
Giovanni Pacini: "Se la patria"
Saverio Mercadante: "Udrà piangendo almeno"
Franz Schubert: "Der Abend sinkt"
Daniel François Esprit Auber: "De pauvre seul ami"

Witze über Tenöre zu machen, gehört in Musikerkreisen zum guten Ton. Beispiel gefällig? Was tut ein Tenor, wenn der Regen an ein Fenster prasselt? Er verbeugt sich! – Das ist natürlich furchtbar ungerecht und diskriminierend. Vier Tenöre aus dem MDR-Rundfunkchor haben sich deshalb vorgenommen, zur Ehrenrettung ihres Berufsstandes beizutragen. Herausgekommen ist ein unterhaltsames Programm, das den Werdegang der Tenorpartien in der Vergangenheit beleuchtet und dabei dem geneigten Publikum vor Augen führt, welche Leistungen Tenöre beispielsweise schon vor dreihundert Jahren erbringen mussten. Da bleibt nur zu sagen: Respekt! Und viel Vergnügen …

29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Tenor! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tenor!

© Johannes Link
Konzert

Saitenzauber

Weimarer Gitarrenquartett

Werke von Georges Bizet, Clara Schumann, Astor Piazzolla, Manuel de Falla u. a.

Seit 2016 ist die Welt der Kammermusik um eine bezaubernde Innovation reicher: das Weimarer Gitarrenquartett. Vier renommierte Musikerinnen und Musiker aus Australien, Slowenien und Deutschland haben nach einem gemeinsamen Konzert – zum Glück! – den Entschluss gefasst zusammenzubleiben. Seither sind sie unzertrennlich auf der Bühne und verzaubern ihre Zuhörer mit unverkennbarer Begeisterung für alle Klänge, die die Gitarre zu bieten hat. Ihr umfangreiches Repertoire und die daraus resultierende Fülle an Klangfarben und Kontrasten spiegelt sich auch in diesem Programm wider, in dem Namen wie Clara Schumann, Georges Bizet, Astor Piazzolla oder Sean da Silva für die kompromisslose Hingabe an die Musik aller Epochen stehen.

Open-Air-Konzert, bei Regen um 19.30 Uhr im Comödienhaus

29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Saitenzauber bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Saitenzauber

© Helge Bauer
Konzert

Max Müller – Wiener Charme

Adamas-Quartett
Max Müller | Sprecher und Gesang
Veronika Trisko | Klavier


Von lustigen Witwen und Csardasfürsten, von Fledermäusen und Schlössern, die im Monde liegen

Max Müller ist das Urgestein der ZDF-Krimiserie »Die Rosenheim-Cops«. Der bekannte Schauspieler, der an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien ausgebildet wurde, hat allerdings noch mehr Talente, als vor Kameras zu stehen. Er ist nämlich auch ausgebildeter Sänger mit besonderer Vorliebe für Operette: »Für mich gibt es kaum etwas Schöneres als liebevoll gemachte Unterhaltung, die seriös betrieben wird.« Gemeinsam mit der Pianistin Veronika Trisko und dem brillant aufspielenden Wiener Adamas-Quartett widmet sich Max Müller im Konzertstall zu Seggerde einem bunten Operettenprogramm, in dem Klassiker von Franz Lehár, Emmerich Kálmán, Paul Lincke und anderen erklingen: eine mitreißende musikalische Reise, die vom Paris der Jahrhundertwende über Budapest, Wien und Berlin schließlich bis auf den Mond führt …

39/29 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Max Müller – Wiener Charme bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Max Müller – Wiener Charme

© Marco Borggreve
Konzert

Piano-Forte

Rafał Blechacz | Klavier

Ludwig van Beethoven: Sonate cis-Moll op. 27 Nr. 2 "Mondscheinsonate"
Franz Schubert: Vier Impromptus für Klavier D 899 (op. 90)
Frédéric Chopin: Mazurkas op. 50
Frédéric Chopin: Sonate Nr. 3 h-Moll op. 58

Visionäre Kraft und Ehrlichkeit in der Interpretation sind die Markenzeichen des polnischen Pianisten Rafał Blechacz. Nachdem er mit 20 Jahren den Ersten Preis im Internationalen Chopin-Wettbewerb gewann – neben allen vier Sonderpreisen und dem Publikumspreis! – genießt er weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Die Washington Post nannte ihn »einen Musiker im Dienste der Musik, der ihre Tiefen ergründet, ihrer Bedeutung nachgeht und ihre Möglichkeiten erforscht«. Das Publikum in Eisenach erlebt den Ausnahmekünstler mit einem sehr populären Programm, das neben Beethovens beliebter Mondscheinsonate Ausflüge in die Klangwelt von Franz Schubert und – natürlich – Frédéric Chopin erlaubt.

Bitte beachten Sie: Diese Spielstätte ist nicht barrierefrei.

45/35 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Piano-Forte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Piano-Forte

© MDR/Burggraf/Amouzou/Hoffmeister
1 Konzert

Stefanie Heinzmann – Crossover exquisit

Takeover! Ensemble
Stefanie Heinzmann | Gesang
Hanna Rautzenberg | Gesang


Manchmal gibt es dieses Phänomen, dass aus einem Experiment erst eine Institution und dann Kult wird. Der Geiger, Komponist und Rapper Miki Kekenj hat ein solches Phänomen initiiert, als er 2013 erstmals mit seinem Takeover! Ensemble Klassik und Pop gemeinsame Sache machen ließ. Inzwischen ist sein Experiment zum etablierten Format geworden und hat so manchen legendären Konzertmoment gezeitigt. Das Rezept ist einfach: Angesagte Pop- und Soulkünstler wie Joy Denalane, Cassandra Steen oder Joris treffen auf ein klassisches Kammerensemble. Doch die Arrangements, die für diese »Joint Ventures« entstehen, sind außergewöhnlich überraschend und fordernd. Auch gemeinsam mit Stefanie Heinzmann und Hanna Rautzenberg geben Miki und sein Ensemble sich nicht damit zufrieden, Soul in ein klassisches Gewand zu kleiden, sondern setzen auf den produktiven Culture Clash.

55/45 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Stefanie Heinzmann – Crossover exquisit bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Stefanie Heinzmann – Crossover exquisit

© MDR/Andreas Lander
Konzert

Abschlusskonzert

MDR-SINFONIEORCHESTER
Dennis Russell Davies | Dirigent


Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108 (Fassung von 1887)

Die Achte Sinfonie Anton Bruckners gehört zu den beeindruckendsten musikalischen Schöpfungen des 19. Jahrhunderts. Dennis Russell Davies krönt mit diesem Werk seine zyklische Aufführung aller Sinfonie-Erstfassungen des österreichischen Komponisten. Schon die Zeitgenossen waren von der unbezwingbaren Wucht dieses Werkes erschüttert. Hugo Wolf, selbst Komponist und Rezensent der Uraufführung, schrieb dazu: »Diese Sinfonie ist die Schöpfung eines Giganten und überragt an geistiger Dimension, an Furchtbarkeit und Größe alle anderen Sinfonien des Meisters […] Es ist ein vollständiger Sieg des Lichts über die Finsternis, und wie mit elementerer Gewalt brach der Sturm der Begeisterung aus, als die einzelnen Sätze verklungen waren.«

28/24 € (Schüler-/Studentenspezial 6 €)

Abschlusskonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Abschlusskonzert

15

Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik

33. MDR-Musiksommer 2024
vom 2. bis 31.8.2024
in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen


Klassik, Operette & Crossover

Vom 2. bis zum 31. August präsentiert der MDR-Musiksommer 28 atmosphärische Konzerte in ganz Mitteldeutschland.

Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Mitteldeutscher Rundfunk - MDR Klassik

Ereignisse / Festspiele Händel-Festspiele Halle 24.5. bis 9.6.2024
Ereignisse / Festival MDR Musiksommer 2. bis 31.8.2024
Ereignisse / Festival Museumsnacht
Halle & Leipzig
4.5.2024
Ereignisse / Festival a cappella Leipzig 3. bis 11.5.2024
Ereignisse / Kulturveranstaltung Gohliser Schlösschen Leipzig, Menckestr. 23
Ereignisse / Kulturveranstaltung Schaubühne Lindenfels Leipzig Leipzig, Karl-Heine-Straße 50
Ereignisse / Konzert Internationale Carl-Loewe-Gesellschaft Wettin-Löbejün, Am Kirchof 2
Ereignisse / Festival Verein zur Förderung der Vokalmusik - a cappella e.V.
Fr 3.5.2024, 20:00 Uhr
Ereignisse / Festival Verein zur Förderung der Vokalmusik - a cappella e.V.
Sa 4.5.2024, 20:00 Uhr
Ereignisse / Festival Verein zur Förderung der Vokalmusik - a cappella e.V.
So 5.5.2024, 15:00 Uhr
Ereignisse / Festival Verein zur Förderung der Vokalmusik - a cappella e.V.
So 5.5.2024, 20:00 Uhr
Ereignisse / Festival Verein zur Förderung der Vokalmusik - a cappella e.V.
Mo 6.5.2024, 20:00 Uhr
Ereignisse / Konzert Merseburger Orgeltage Merseburg, Große Ladegast Orgel im Dom zu Merseburg
Ereignisse / Festival F-Stop-Leipzig Leipzig, Karl-Heine Str. 61
Ereignisse / Kulturveranstaltung die naTo Kulturzentrum Leipzig Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 46
Ereignisse / Kulturveranstaltung Mühlstraße 14 e.V. Leipzig Leipzig, Mühlstr. 14
Ereignisse / Kulturveranstaltung Telemann-Zentrum Magdeburg, Schönebecker Str. 129

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.